Diagnose

Die Diagnose ist die Zuordnung von Befunden nach einer Untersuchung.

Der Begriff Diagnose kommt aus dem griechischen διάγνωσις , das Entscheidung und Urteil bedeutet. Der engl. Begriff ist diagnosis. Die Diagnose ist im engeren Sinn eine >>überzeugende Zuordnung von Beschwerdebilder zu einem Krankheitsbegriff<<.¹ Im weiteren Sinn ist die Diagnose eine Bezeichnung >>für eine Symptomatik … bzw. für einen Verdacht (sog. Verdachtsdiagnose)<<.² 

Die Diagnose wird im psychologischen Sinn folgendermaßen definiert: >>Aussage über körperliche und psychische Eigenschaften bzw. Zustände aufgrund vorangegangener Anamnse (Erhebung der Vorgeschichte; Krankengeschichte), Exploration (gezielte Befragung), und Untersuchung mithilfe standardisierter Verfahren.³


¹ Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch, de Gruyter, 260. Auflage

² Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch, de Gruyter, 260. Auflage

³ Wörterbuch Psychologie, Werner D. Fröhlich, 21. Auflage


Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de