Narzisstische Persönlichkeit

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine egoistisch-egozentrische Denkensart und Verhaltensweise, um ausschließlich seine eigenen Bedürfnisse zu erfüllen ohne Rücksicht auf andere. Diese Art von Persönlichkeit tritt in Deutschland statistisch immer häufiger auf.

Begrifflichkeit

Narzissmus ist ein Begriff aus der Psychoanalyse und meint ein "in sich selbst verliebt sein". Narziss kommt aus der griechischen Mythologie und verliebte sich in sein eigenes Spiegelbild. 

Kriterien

Die Narzisstische Persönlichkeitsstörung wird in dem ICD-10, der WHO unter spezifische Persönlichkeitsstörung definiert. 

Eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung liegt vor, wenn mindestens fünf Kriterien erfüllt werden:

1) Größengefühl in Bezug auf die eigene Bedeutung

2) Fantasien über unbegrenzten Erfolg und Macht, Schönheit und Ruhm

3) Überzeugung <<besonders>> und einmalig zu sein

4) Bedürfnis nach übermäßiger Bewunderung

5) Erwartung von anderen bevorzugt behandelt zu werden

6) Ausnutzung von zwischenmenschlichen Beziehungen, um eigene Ziele zu erreichen

7) Mangel an Mitgefühl und Gefühle anderer anzuerkennen

8) Häufig Neid auf andere sein oder auf die Denkart andere seien neidisch

9) arrogante, hochmütige Verhaltensweisen

Mindestens fünf der neun Kriterien müssen erfüllt sein, um eine Diagnose der narzisstischen Persönlichkeit zu diagnostizieren.


Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de