Patt als Eheproblem

Ein Patt ist beim Schacht, wenn beide Spieler sich nicht mehr gegenseitig schlagen können. Ähnliches gibt es auch in der Liebe. Ein Patt in der Liebe ist, wenn beide Ansprüche stellen, die sie gegenseitig nicht erfüllen können. Das führt unweigerlich in eine Krise, wenn sie auf ihre Ansprüche pochen.


Beispiele, die jeder kennt:

Die Frau will ein Kind und der Mann will kein Kind … Er möchte öfter Sex, und sie hat eine Abneigung gegen Sex … Sie möchte nicht kochen, sondern oft Essen gehen und er will aus Geiz dafür kein Geld ausgeben.

Die Beispiele gibt es sehr oft, aber es gibt auch viele andere Muster von Streits in der Liebe. Sie führen sehr häufig zu großen Konflikten. Diese Arten von Problemen führen auch sehr oft zur Trennung. Die Erwartungen sind einfach zu ungleich, dass es kaum eine Chance gibt, dass sich die Liebe entfalten kann. Das muss nicht unbedingt so sein. Doch wie kann das Paar ihre Pattsituation lösen?

Hilft da ein Kompromiss?

Die Erwartungen bildeten sich meist schon in der Kindheit und sind tief in uns drin. Man kann nicht weiter von seinen Zielen abweichen. Es ist dann ein Gefühl da, als würde man sich selbst aufgeben. Die Ziele des Lebens bleiben latent vorhanden. Sie sind nicht einfach zu löschen. Als Hoffnung kommen sie in der einen oder anderen Art immer wieder zum Vorschein.

Streit aus dem Weg gegen

Ein anderer Versuch ist dem Streit dauernd aus dem Weg zu gehen. Ein häufiger Rat ist >>lass sie quatschen, sie kommt noch zur Besinnung<<. Doch kommt keiner zur Besinnung. Die Denke bleibt schließlich bei beiden und kaum einer kann daraus etwas lernen.

Was kann der Paarberater tun?

Es gibt Lösungen, der schon viele Ehen gerettet haben. Es gilt, die Denke von beiden ernst zunehmen. Sie sollen lernen, die Werte des anderen erst zu nehmen. Dafür gibt es in der Eheberatung spezielle Methoden, die relativ einfach erlernt werden können. In der Paarberatung werden gute Wege gezeigt. Diese können auch leicht ins Leben eingebaut werden. Doch merken wir Paarberater Tag für Tag, dass auch die Forderungen an den Partner oft zu hoch sind. Nicht der Partner sollte alle Ziele für dich erfüllen. Das kann er meist gar nicht. Jeder sollte seine Ziele des Lebens nachgehen. Es geht um die Lösung der Eheprobleme.


Paarcoach: Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de